Nordische Krimis (Website for sale. Please use the contact form if you are interested. Webseite zu verkaufen. Bei Interesse bitte das Kontaktformular benutzen.)

Zimmer Nr. 10 se

Åke Edwardson

Erschienen: Claassen (2006)
Original: Rum nummer 10 (2005)
Aus dem Schwedischen: Angelika Kutsch
ISBN: 3-546-00295-4 (hc)
CD: 3-899-03277-2 (Boris Aljinovic)

Zimmer Nr. 10 Cover

Besprechung von nordische-krimis.de

Im neuesten Kriminalfall um Kommissar Erik Winter stellt sich die Frage ob ein Fall aus der Gegenwart mit einem ungelösten Fall aus der Vergangenheit in Verbindung steht.

Hat man sich wie ich erst einmal an den schroffen Charakter Erik Winter gewöhnt, dann kann man es kaum erwarten mehr über ihn, seine Arbeit und sein Team zu erfahren. In Zimmer Nr. 10 liest man zum Beispiel wie die damaligen Frischlinge Halders und Winter sich kennen gelernt haben. Da hätte nicht viel gefehlt und beide wären als Streifenpolizisten geendet.

Der Fall ist wie von Åke Edwardson gewohnt spannend und detailiert auf über 470 Seiten geschrieben. Die privaten Angelegenheiten von Erik Winter kommen dabei auch nicht zu kurz und enden mit einer kleinen Überraschung. Ich persönlich habe das Buch bis zur letzten Seite verschlungen und kann es wärmstens empfehlen.

Die vorangegangenen sechs Fälle des Krimanalkommissars muss man nicht gelesen haben, um den Kommissar ins Herz zu schließen; wer aber chronologisch vorgehen will, der sollte mit Tanz mit dem Engel beginnen und sich bis zu diesem Fall durcharbeiten. Wer die Kriminalhelden Beck, Wallander und Van Veeteren mag, der ist bei Kommissar Winter ebenfalls bestens aufgehoben. Ich bin doch schon sehr gespannt wie es weitergeht und hoffe das es noch einige weitere spannende Fälle gibt.

Kurz: Unbedingt lesen

- mwk

Klappentext

Die Frau im Zimmer Nr. 10 des abgetakelten Hotels zwinkert noch mit ihrem rechten Auge. Aber das hat einzig und allein mit den beiden Elektroden zu tun, die die Ärztin angelegt hat, um über die Muskelreaktionen den Todeszeitpunkt besser bestimmen zu können. Denn die junge Frau, Paula Ney mit Namen, wurde erhängt aufgefunden, mit einem offenbar erzwungenen Abschiedsbrief und einer blendend weiß gestrichenen Hand, die vielleicht der Mörder bepinselt hat.

Kriminalkommissar Erik Winter aus Göteborg steht vor dem vielleicht rätselhaftesten Fall seiner Karriere. Doch damit nicht genug: Das Zimmer Nr. 10 kommt Winter überaus bekannt vor. Er erkennt, dass eben dieser Raum der Schauplatz seines ersten Kriminalfalls war. Der Kommissar holt auch diesen alten, niemals aufgeklärten Fall aus dem Archiv -- und stößt auf Bezüge, die nicht zuletzt sein eigenes Leben bedrohen. Denn er hat es mit einem Psychopathen zu tun, dem alles egal zu sein scheint....

Åke Edwardson Krimis

Erik Winter: Tanz mit dem Engel - Die Schattenfrau - Das vertauschte Gesicht - In alle Ewigkeit - Der Himmel auf Erden - Segel aus Stein - Zimmer Nr. 10 - Kurzgeschichten: Winterland

Jonathan Wide: Allem, was gestorben war - Geh aus, mein Herz

Schwedische Autoren

Nordische Krimis von Nordische-Krimis.de
web640